Betreutes Einzelwohnen - Selbst? Bestimmt. Leben

Mittendrin statt nur dabei

Unser sozialpädagogisches Betreuungsangebot im Bereich des Betreuten Einzelwohnens (BEW) öffnet Menschen mit Beeinträchtigung(en) in der Metropole Berlin die Türen zum selbstbestimmten Wohnen. Der Trägerschwerpunkt liegt dabei auf der Begleitung von Menschen mit Schädel-Hirn-Verletzungen.

Unsere Mitarbeiter*innen suchen Sie als Kund*in in ihrer eigenen Wohnung oder Wohngemeinschaft auf, um gemeinsam mit Ihnen das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ mit Leben zu füllen. Darüber hinaus bieten unsere Mitarbeiter*innen individuelle Unterstützung, um die eigene Lebenssituation zu erfassen, Wünsche und Ziele zu benennen und um Perspektiven hinsichtlich der eigenen Lebensplanung zu entwickeln. Die pulsierende Stadt Berlin wird dabei als vielseitige Ressource verstanden, die Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend intensiv in die sozialpädagogische Begleitung einbezogen wird.

Hilfe nach Maß - individuell und passgenau

Unser ambulantes Betreuungsangebot umfasst z.B.

  • die Hilfe beim Finden, beim Bezug und bei der Erhaltung von eigenem Wohnraum
  • die Unterstützung bei der Haushaltsführung
  • die Hilfe bei der Selbstversorgung
  • die Unterstützung im Umgang mit Behörden, Ämtern etc.
  • die Hilfe beim Erhalten des Arbeitsplatzes oder beim Finden einer anderen geeigneten Tagesstruktur
  • die Hilfe bei der Gesundheitsfürsorge
  • die Unterstützung beim Knüpfen sozialer Kontakte
  • die Unterstützung bei der Bewältigung von Krisen und Konflikten
  • die Anregung und Unterstützung bei der Gestaltung der Freizeit

Selbstständig selbstbestimmt – und trotzdem nicht allein

Das Betreute Einzelwohnen unterstützt Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma, Menschen mit kognitiven und / oder körperlichen Beeinträchtigung(en) und mit Lernbeeinträchtigung(en) darin selbstständig und selbstbestimmt zu leben. Die dafür nötigen sozialpädagogischen Hilfen werden zur Verfügung gestellt, um Sie bei der Bewältigung des Alltages zu unterstützen und zu begleiten. Die gemeinsame und passgenaue Hilfeplanung ist die Basis für den erfolgreichen Verlauf des Unterstützungsprozesses. Unser Leistungsangebot des ambulant betreuten Einzelwohnens verpflichtet sich den Prinzipien und Grundsätzen der Normalisierung, der Inklusion und den Autonomiebestrebungen von Menschen mit Beeinträchtigung(en).

Nah am Nächsten – Wer kann die Leistung nutzen?

Unser ambulantes Leistungsangebot richtet sich an Menschen an Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma, an Menschen mit geistigen und / oder körperlichen Beeinträchtigung(en) sowie an Menschen mit Lernbeeinträchtigung(en), die in Berlin leben. Bei Aufnahme unserer Betreuungsleistung leben die Personen mit entsprechendem Hilfebedarf alleine, in einer Partnerschaft, bei der Familie oder in einer Wohngemeinschaft. Dabei leben sie in jeweils eigenem oder angemietetem Wohnraum oder planen, innerhalb der nächsten sechs Monate diesen zu beziehen. Eine weitere und wesentliche Voraussetzung ist die Freiwilligkeit und der freie Wille bei der Inanspruchnahme unseres Leistungsangebotes.

Und nun? – Gemeinsame Wege gehen.

Ihr Interesse ist geweckt? Die Neugier groß? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um gemeinsam neue Wege in Richtung „selbstbestimmtes Leben“ zu besprechen. Wir beraten Sie kostenfrei und unterstützen Sie gerne im Antragsverfahren beim zuständigen Kostenträger.

Wir freuen uns auf Sie!